E-Learning & Gamification – motiviert weiterentwickeln
E-Learning_Gamification

25. Juli 2023

Modern, motivierend und alles andere als langweilig – so sollten E-Learnings gestaltet sein. Mit Gamification werden Lerninhalte auf eine inspirierende und herausfordernde Art und Weise vermittelt. Erfahre in diesem Blogartikel, wie Gamification funktioniert und warum es für E-Learnings so wichtig ist.

E-Learning ist in der Personalentwicklung nicht mehr wegzudenken. Besonders bei digitalen Formaten müssen Wege gefunden werden, die Teilnehmenden zu motivieren und in ihrem Entwicklungsprozess zu unterstützen. Wie können Organisationen die Erfahrung verbessern und die Freude an der Entwicklung fördern? Eine Möglichkeit, die Motivation der Teilnehmenden anzuregen und höhere Abschlussquoten zu begünstigen, bietet Gamification.

Was bedeutet Gamification überhaupt?

Der Begriff Gamification (deutsch auch: „Gamifizierung“ oder „Spielifizierung“) beschreibt spielerische Inhalte, die in vielen alltäglichen Bereichen zu finden sind und die Motivation der Nutzer*innen steigern oder erhalten sollen. Dieses Prinzip wird nicht nur im E-Learning Bereich angewendet, auch andere Unternehmen nutzen Elemente wie Bonusprogramme oder Fortschrittsanzeigen, um das Engagement hochzuhalten.

Was steckt hinter Gamification?

Eine Grundlage für Gamification bildet unter anderem die Selbstbestimmungstheorie von Edward Deci und Richard Ryan. Laut ihnen müssen drei psychologische Grundbedürfnisse für intrinsische Motivation erfüllt sein.

Kompetenz

Effektive und erfolgreiche Interaktion

Autonomie

Entscheidungsfreiheit und Handlungsoptionen

Soziale Eingebundenheit

Zugehörigkeit zu einer Gruppe

Gamification kann diese Bedürfnisse im Idealfall erfüllen und somit zur intrinsischen Motivation beitragen.

Ein weiterer Anhaltspunkt für die Wirkungsweise von Gamification bietet die Flow-Theorie nach Csikszentmihalyi. Sie beschäftigt sich mit dem Flow-Zustand, in dem Menschen in ihre Aufgaben vertieft sind und dabei Freude empfinden. Dieser vertiefte Flow-Zustand wird durch Anforderungen und Fähigkeiten der Personen beeinflusst. Dabei ist es wichtig, dass weder ein Zustand der Überforderung oder Angst noch ein Zustand der Langeweile vorliegt.

Gamification-Flow-Theorie

Gamification-Elemente können den Flow-Zustand begünstigen, da sie den Teilnehmenden zum einen Anreize liefern und den Entwicklungsprozess abwechslungsreicher gestalten. Zum anderen können Inhalte heruntergebrochen und in nahbaren Häppchen vermittelt werden und so Überforderung entgegenwirken.

Warum ist es wichtig, E-Learnings mit Gamification auszuwählen?

Gamification bietet zahlreiche Vorteile und Möglichkeiten im Bereich der Personalentwicklung. Mitarbeitende sollen die Inhalte nachhaltig in Erinnerung behalten, ohne das Gefühl schwer dafür gearbeitet zu haben. Die Aufmerksamkeit der Nutzer*innen wird mit unterschiedlichen Interaktionen und Aufgaben geweckt, was die Mitarbeitenden in ihrer Entwicklung unterstützt. Gamification im E-Learning Kontext sorgt dafür, dass Teilnehmende angebotene Inhalte besser aufnehmen können, sich länger darauf konzentrieren können und sich ihr Nutzungserlebnis im Vergleich zu einseitigen Methoden verbessert. Die Motivation und das Engagement der Nutzer*innen kann mit einem abwechslungsreichen und spielerisch gestalteten Entwicklungsprozess gesteigert werden.

Welche Gamification Elemente gibt es in E-Learnings?

Ob Quizze, Learning Nuggets, interaktive Videos, Simulationen, Umfragen oder Achievements: Es gibt viele Elemente, die die persönliche Weiterentwicklung spielerisch und immersiv gestalten können. Hier findest du eine kleine Auswahl, auf die wir bei troodi besonders Wert legen.

A, B, C oder doch D? – Quizze

Quizze ermöglichen es, Wissen gezielt abzufragen und zu vertiefen und machen zusätzlich auch noch eine Menge Spaß! Nicht umsonst sind Quizze bei allen Altersgruppen beliebt. Mit unterschiedlichen Medien werden Quizze zu einem kreativen Tool, um Inhalte aufzulockern und den Nutzer*innen praktisch näherzubringen.

Gamification_Quiz

Den Überblick behalten – Fortschrittsbalken

Alles im Blick zu haben und das Gefühl haben, voranzukommen: Das ermöglichen Fortschrittsbalken. Sie geben Nutzer*innen die Möglichkeit, den eigenen Entwicklungsweg transparent nachvollziehen zu können und eignen sich auch dafür, motiviert prozentualen Meilensteinen entgegenzufiebern. Zusätzlich kann diese Visualisierung zum vorher erwähnten Flow-Zustand beitragen.

Erfolge deutlich machen – Visuelle Spielereien

Nicht nur Fortschrittsbalken können Meilensteine visuell darstellen. Auf unserer Lernplattform können sich Nutzer*innen auf einen ganz besonderen Überraschungseffekt freuen: Konfettiregen! Mit diesem Element können Nutzer*innen ihren Lernfortschritt feiern und erhalten gleichzeitig Zuspruch für das Erreichte. Zusätzlich sorgen diese Zwischensequenzen für eine kleine Atempause.

Gamification_Konfetti

Kleine Inhalte mit großer Wirkung – Challenges

Lange Inhalte können für Nutzer*innen auf Dauer anstrengend wirken. Eine Abhilfe schaffen hier Challenges, die den eigenen Denkprozess anregen und dabei unterstützen, das Gelernte in die Praxis zu übertragen. Durch aktive Tätigkeiten können Teilnehmende Inhalte besser im Gedächtnis behalten und auf eigene Situationen anwenden. 

Wenn du mehr über unseren Ansatz zur Implementierung von Gamification im E-Learning erfahren willst, schaue dir doch einmal unsere Lernprogramme an, oder tausche dich mit unseren L&D Consultants aus. Du kannst dir einfach einen kostenfreien Probeaccount erstellen oder einen Termin buchen.

Vanessa Chodak
Content Managerin
Als Teil des Content Teams gestaltet Vanessa die Inhalte der troodi Lernprogramme. Dabei bringt sie ihre Kreativität sowohl bei redaktionellen als auch visuellen Inhalten ein und überlegt sich Gamification-Elemente. Als Grundlage dient ihr ein Master in Literatur- und Sprachwissenschaft sowie diverse Erfahrungen im Online-Redaktionsbereich.

MEHR INTERESSANTE BLOGARTIKEL